Saisonabschluss der Weserbergland-Ladies
18.12.2019

Weserbergland-Ladys sind erfolgreich

Marion Eigener/Edda Winter

Nach der langen, durch Corona bedingten Zwangspause, traten die Weserbergland-Ladys am 27.05.2021 im GC Sieben Berge zum ersten Ligaspiel in diesem Jahr an. Die Wetterprognose für den Tag ließ nicht Gutes erahnen. Unverzagt und sturmfest gingen aber die Spielerinnen unseres Clubs in dieses Wettspiel gegen die Damen des GC Sieben Berge. Diese waren natürlich bestens vorbereitet, wollten sie doch ihren Heimvorteil nutzen und die zwei Punkte für die Wertung einstreichen. Der gut gepflegte Platz zeichnete sich durch die ungewohnt schnellen Grüns aus. Die Damen des GC Sieben Berge spielten stark auf und waren wohl von ihrem Sieg überzeugt. Doch unsere Mannschaft ließ sich auch durch den Regen nicht von der eigenen Marschroute abbringen und wurde belohnt. Am Ende stand ein 3 zu 3 als Ergebnis und damit konnte der anfänglich als sicher vorausgesetzte  Sieg der Heimmannschaft verhindert werden. Ina-Maria Wennemann, neu in unserer Mannschaft, überzeugte mit Nervenstärke.

Marion und Edda, die Teamführerinnen.

Am 17. Juni waren wir dann selber  Gastgeber auf unserem schönen Platz in Polle. Diesmal ging es gegen die spielstarken Damen  des GC  Gleidingen. Doch schon in der Vorbereitung auf das Spiel hatten wir mit Widrigkeiten zu kämpfen. Viele unserer Spielerinnen fielen wegen Krankheit oder durch die Corona-Pandemie bedingt aus. Am Turniertag lag zudem mit 38 Grad Celsius brütende Hitze über unserem Platz, eine für alle Spielerinnen extreme körperliche Belastung. Trotz aller Widrigkeiten gelang den Seniorinnen eine Teilung der Punkte und eine Heimniederlage konnte verhindert werden. Ein besonderer Dank gilt Roswitha Weißferdt, die die Mannschaft an diesem Tag vorbehaltlos unterstützte und spontan einsprang.

Am 1. Juli ging es nach Gleidingen, um gegen die Mannschaft des  GC Steinhuder Meer zu spielen. Auch für dieses Turnier standen nicht alle unsere Spielerinnen zur Verfügung. Wieder verstärkte Roswitha Weißferdt unser Team.

Das Wetter war allerdings zum wiederholten Maße erschreckend schlecht. Unaufhörlicher Starkregen begleitete unsere Spielerinnen in diesem Turnier. Unsere Mannschaftsführerin Marion Eigener hatte die Losung ausgegeben, dass heute um jedes Loch gekämpft wird, was auch gelang. Am Ende stand ein stolzes Spielergebnis von 6 zu 0 für unsere Mannschaft.

An unserem vierten und in dieser Saison letzten Spieltag plagten uns die gleichen personellen Probleme wie bei den Wettspielen zuvor.  Diesmal mussten wir gegen die Damen aus dem GC Salzgitter spielen. Der ausrichtende Golfclub Steinhuder Meer hatte den Platz hervorragend präpariert, die Grüns waren superschnell und wirkten wie messerscharf rasiert. Hier zu spielen und im Wettkampf zu bestehen, war schon eine Herausforderung der besonderen Art. Aber alle Weserbergland-Ladys stellten sich in kürzester Zeit auf diese besonderen Platzverhältnisse ein. Am Ende des Spieltages konnten sie dann ein Top-Ergebnis von 5 zu 1 vermelden.  In der Gesamtwertung erreichten die Spielerinnen des GC Weserbergland bereits eine gute Platzierung, auch der letzte Spieltag im August, an dem die Weserbergland-Ladys spielfrei gestellt sind, kann hieran nichts mehr ändern.  Das Fazit der Saison 2021: Toller Zusammenhalt und gute Mannschaftsleistung.

Im GC Gleidingen spielten Iris Effenberger, Edda Winter, Ines Röhe, Petra Pape, Hannelore Traupe, Roswitha Weißferdt.