Freundschaftsspiel mit den Gleidinger Windbreakern – ein Tag der Superlative
02.08.2013
HeMiGo Schlachteessen am 27.12.
29.11.2013

Saisonhöhepunkt der Weissenfelder – der Pokaltag

Trotz der unsicheren Wetterlage wollten sich 33 Weissenfelder den absoluten Höhepunkt des HeMiGo-Golfjahrs nicht entgehen lassen. Hier gibt es nicht nur tolle Preise zu gewinnen, es werden auch die Golfer des Jahres geehrt, es gibt reichlich Sonderaufgaben zu lösen und es gibt Essen und Trinken nicht nur auf der Runde, auch anschließend ist alles im Startgeld enthalten. Tolle Stimmung ist sowieso immer. Dass der Men’s Captain das Wetter so gut im Griff hatte, hätte ihm niemand zugetraut, nicht ein Tropfen Regen fiel. Schön, dass wieder ein Kanonenstart eingeräumt war, so waren alle ziemlich gleichzeitig fertig und diejenigen, die noch Sonderaufgaben zu erledigen hatten, konnten dies in Ruhe genießen. Für alle Teilnehmer galt es auf der 10 Nearest to the „Siem“, der gemein direkt vor dem Teich aufgestellt war, zu schlagen. Einen Sensationsschlag hatte hier Helmut Idel zu verzeichnen und war mit 13 Zentimetern nicht zu schlagen.

002Weiter gab es für diejenigen, die am häufigsten am Mittwoch teilgenommen hatte, die Möglichkeit, ihr golferisches Können zu zeigen. Zuerst ging es auf die Drei. Hier musste gezeigt werden, was wohl jeder schon einmal unfreiwillig getan hat: Nämlich auf das Grün der 18 schlagen. Dies gelang Jürgen Nolte besonders gut. Weiter ging es auf den Damenabschlag der 10. Auch von hier ging es auf das Grün der 18, ein Schlag, der anschließend mit 195 Metern gemessen wurde, für die meisten eine Nummer zu groß, lediglich George Stubbington gelang es, fast auf’s Grün zu kommen. Und das obligatorische KO-Putten gewann schließlich Volker Becker.

004

Leckeres Wildgulasch mit Spätzle gab es zu essen. Arno hatte sich für die Weissenfelder wieder einmal besonders ins Zeug gelegt. Zwischen Hauptgang und Nachtisch begann der Captain dann schon einmal mit der Siegerehrung, denn 30 Preise wollten an den Mann gebracht werden. Er vergaß aber nicht, sich bei den Sponsoren Wilhelm Heider, Volker Becker, Thorsten Stein und Hucky Kilian für die Unterstützung zu bedanken. Und nun zu den Siegern:

Matchplaysieger: 1. Dieter Daniels, 2. Marcus Meier

Captains’s Challenge Sieger: Christoph Olkiewicz nach Stechen vor Dieter Daniels (übrigens wurde in diesem Jahr die 7 bewertet)

Eclectic: Gr. A: George Stubbington (eine Riesenüberraschung für ihn) mit 56 Punkten vor Ralph Schneider mit 55 Punkten

Gruppe B: Volker Becker mit 62 Punkten vor John Hix mit 58 Punkten

Im Birdiepool waren 120 €, die drei Spieler unter sich aufteilten: Christoph Olkiewicz (Loch 17), Volker Becker (Loch 3), Michael Mattis (Loch 12).

Alle vier Par 3 galten als Nearest to the Pin Löcher, und da gab es tolle Ergebnisse:  Willi Struck 1,30 (Loch 3), Carsten Langohr 1,20 (Loch 10), Marcus Meier 1,16 (Loch 12), Karl-Erich Wessler 2,14 (Loch 17).

Und nachdem schon so viele Preise ihre neuen Besitzer gefunden hatten, gab es dann noch die Siegerehrung für das Turnier: Lediglich zwei Unterspielungen gab es, aber die hatten es in sich:

Michael Mattis erspielte 46 Punkte, konnte aber, weil er nicht mindestens drei Mal teilgenommen hatte, den Men’s Captain Pokal nicht gewinnen. Er musste sich mit dem 2. Bruttosieg zufrieden geben, aber bei der Leistung sollte ihm das leichtgefallen sein. Bruttosieger wurde Andreas Graf, der 28 Punkte, wie auch Michael Mattis, erspielte. Aber beim Men’s Captain Pokal geht es um die Nettowertung: Nach Doppelpreisausschluss wurde
5. Karl-Erich Wessler 33 Punkte
4. Willi Struck 34 Punkte
3. Wolfgang Schnitger 36 Punkte
2. Norbert Pirone 36 Punkte

Sieger des Men’s Captain Pokal mit 39 Punkten aber wurde zu seiner eigenen großen Überraschung: Hans-Dieter Müller.

 

Allen, die mitgespielt haben, hat dieser Tag wieder einen Riesenspaß gemacht. Andreas Graf betonte dies anschließend noch einmal und dankte dem Men’s Captain Team für ihren Einsatz über die ganze Saison.

So langsam neigt sich die Saison ja dem Ende entgegen, die Weissenfelder wollen aber noch nicht in die Winterpause gehen und bieten noch folgendes an:

25.09.: vorgabewirksames Stablefordturnier
02.10: vorgabewirksames Stablefordturnier
09.10.: vorgabewirksames Stableforturnier
16.10.: Fahnenwettspiel
23.10.: Texas-Scramble

 

Wetterbedingt können hier kurzfristig Änderungen beschlossen werden. Also bitte die Aushänge beachten.