Herrenreise 2014 – Terminvormerkung
29.11.2013
HeMiGO Änderung im Turnierkalender: 04.06.2014
25.04.2014

Die Weissenfelder freuen sich auf eine abwechslungsreiche Saison 2014

Anläßlich des jährlichen Schlachteessens – so kurz nach Weihnachten eine schöne Abwechslung in der dunklen Jahreszeit – der Weissenfelder Herren gab Men’s Captain George Stubbington einen kurzen Rückblick auf die vergangene Saison: Sehr erfreulich, dass sich die durchschnittliche Teilnahmezahl pro Turnier von 29 im Jahr 2012 auf 33 erhöht hat. Dass Golf jung hält, beweist die regelmäßige Teilnahme von immerhin drei Achtzigjährigen, Norbert Pirone, Wilhelm Heider und Heinrich Rook. Von den 31 Turnieren mussten drei wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden, umso erstaunlicher, dass Volker Becker fast alle Turniere, nämlich 24, spielte, gefolgt von Ralf Birch und Marcus Meier mit 20 Turnieren. An der Matchplayserie nahmen eine Rekordzahl von 43 Spielern teil. Die Teilnahme an  der Eterna Nearest to the Pin Challenge war ebenfalls ein voller Erfolg, in jedem Monat gewannen mindestens zwei Weissenfelder wertvolle Preise.

Auch 2014 wird George Stubbington die Turniere der HeMiGo leiten, wie die Wahl ergab. Für die kommende Saison wird es altbewährte Turniere wie Schneider’s Cheese Open und das Subway-Turnier geben, auch It’s not Ladies Day (gespielt vorgabewirksam von den roten Tees) – eines der Lieblingsturniere einiger Golfer ist selbstverständlich wieder dabei, allerdings in dieser Saison als TJW@HeMiGo. Thomas Wiesemann wird dieses Turnier sponsern. Und auch unser Pro läßt sich nicht lumpen, auch er wird – wie schon im letzten Jahr – ein Turnier mit Preisen ausstatten. Es wird aber auch Neuerungen geben: so wird erst in der Vorosterwoche begonnen, um den Greenkeepern Zeit zu geben, den Platz für die Saison vorzubereiten. Und die ersten beiden Turniere sind in ihrer Form neu: gestartet wird mit einem „Schlägerklau“. Wem das nicht geläufig ist: Es wird Matchplay gespielt. Der Spieler, der das Loch gewinnt, darf einen Schläger des Gegners aus dem Spiel nehmen (außer Putter). Das wird sicher großen Spaß machen. Gerade richtig für den Einstieg in die Saison. In der Woche darauf wird „Bisque“ gespielt, bei dem sich der Spieler selbst aussuchen kann, an welchem Loch er welche Vorgabe hat (allerdings mehr als drei Schläge pro Loch sind nicht erlaubt). Genaue Regeln werden am Spieltag ausgegeben, so dass jeder Spieler genau weiß worauf es ankommt. Nach diesen Vorbereitungsturnieren wird es dann ernst, es geht zum ersten vorgabewirksamen Turnier.

Auch die Captain’s Challenge wird es wieder geben, ebenso die Travel-Charme-Matchplayserie, den Pokaltag und die Freundschaftsspiele mit Bad Driburg, Schaumburg und Hameln, wo in der kommenden Saison einmal der Lucia-von-Rheden-Platz gespielt wird, wer ihn noch nicht gespielt hat: es lohnt sich, recht kurz ist er schon, aber auch recht trickreich. Neu ist das Freundschaftsspiel mit Einbeck. Ob es ein Freundschaftsspiel mit Gleidingen geben wird, steht nicht fest, da der Men’s Captain der Gleidinger bisher nicht zu erreichen war.

Der OSKAR findet erstmals nicht am Wochenende statt. Dies wurde von den HeMiGo und DiDaGo beschlossen, da die geringe Teilnehmerzahl eine Belegung und Sperrung des Platzes durch den Kanonenstart nicht mehr rechtfertigt.

Die meisten werden schon wissen, dass Jürgen Nolte in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht, seine Aufgaben wird Volker Becker übernehmen und Erwin Hoffmann wird weiterhin als Vizecaptain tätig sein.

Wer noch nicht bei den Weissenfeldern mitspielt: Ihr seid herzlich eingeladen und wir freuen uns über jeden neuen Spieler. Die Ausrede: „Dafür bin ich noch nicht gut genug“ gilt nicht. Übung macht den Meister. Gerade in der letzten Saison sind einige Golfnovizen eingestiegen, die sich kaum noch vorstellen können, am Mittwoch nicht zu spielen.

Hier gib es den Terminplan HeMiGo 2014 als PDF.