Ryder-Cup 2020
25.08.2020
Die Clubmeisterschaften 2020
18.09.2020

Präsi-Pokal 2020 – ein schönes Turnier bei schönem Wetter

Olaf Breker

Turniere sind für die Golfer im Jahr 2020 etwas Besonderes. Es finden nicht so viele statt und wenn doch,  muss man sich auch noch an die Corona-Regeln halten. Aber hierdurch lässt sich der erfahrene Turnierspieler nicht stören, haben doch alle in den letzten Monaten eine große Routine in dieser Angelegenheit gewonnen.  Da unser Präsident immer für klare Verhältnisse ist, werden die Präsidentenpokale seitdem auch nach Stableford ausgespielt: Spaßformate stehen nicht mehr auf der Agenda.

Von einer kleinen Wetterunsicherheit abgesehen, waren die Bedingungen hervorragend, auch der Platz war wieder von unseren Greenkeepern in einen exzellenten Zustand versetzt worden. So  konnten gute Ergebnisse erspielt werden, auch die Präsi-Sonderwertung „Nearest to the line“ wurde diesmal auf der Bahn 9 ausgespielt. Alle bemühten sich redlich, der Linie möglichst nahe zu kommen, mehrere tolle Annäherungen konnten dokumentiert werden, aber Ludwig Krome hatte wohl besonderes Zielwasser in seinem Bag, denn er verfehlte nur knapp. Am Ende wurden 3 Zentimeter Abstand gemessen, er hatte die Linie also fast getroffen.

Nachdem alle  Mitspieler ihre Runde beendet hatten, traf man sich noch in der Gastronomie. Peter Lutz hatte wieder ein umfängliches Büffet angeboten, dem reichlich zugesprochen wurde. Dem Motto „mediterran“ entsprechend lockten viele kulinarische Köstlichkeiten des Mittelmeerraumes,  die Hygienebedingungen mit Mund-Nase-Schutz und Handdesinfektion beim Zutritt zum Büffet wurden ausnahmslos eingehalten.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, konnten die Ergebnisse verkündet werden. Pepe Pape und Bob Saville führten hier humorig durch die einzelnen Kategorien. Björn Lange hatte das erste Brutto bei den Männern mit 34 Punkten gewonnen, Petra Pape  setzte sich mit 23 Punkten bei den Damen durch. Die Reihenfolge bei den Nettosiegern lautete durch den Doppelpreisausschluss

  1. Netto: Ralph Schneider
  2. Netto: Willi Struck
  3. Netto: Philipp Zurmöhle

Da aber die Präsidentengattin  mit 42 Punkten die diesjährige Nettowertung  anführte, gewann sie verdient auch den Präsidentenpokal. Am Ende des Turnieres musste auch noch eine Singletaufe erfolgen, Ralph Schneider hatte endlich die 10 hinter sich gelassen und durfte dafür den Teich der Bahn 10 von innen kennen lernen. Herzlichen Glückwunsch!