Oktoberfest
16.02.2013
Preis des Vorstandes – Vorstand verwöhnt Mitglieder
16.02.2013

Erste Vierer-Clubmeisterschaft im Golfclub Weserbergland

Neue Besen kehren gut und ein Spielführer, der auch mal neue Wege geht, ist eine Bereicherung für jeden Club. Detlef Kern hatte die Idee, den alteingesessenen Ehepaar-Vierer, der in den letzten Jahren nicht mehr so richtig angenommen wurde, abzuschaffen und dafür eine Vierer-Meisterschaft auszurichten. Clou an der Sache war, dass drei verschiedene Vierer gespielt wurden und zwar auf den ersten sechs Löchern Vierer mit Auswahldrive, auf der sieben bis 12 Klassischer Vierer und auf den letzten sechs Chapman-Vierer. Und damit alle wussten, was wann zu spielen war, gab es einen „Beipackzettel“, auf dem alle Spielformen in der richtigen Reihenfolge erklärt waren, für viele sehr hilfreich. Immerhin 26 Paare gingen auf die Runde, darunter einige Ehepaare, aber auch Vierer, die man aus anderen Vierern kennt und dann einige, die man vielleicht nicht unbedingt erwartet hatte, z. B. Ingrid Türpitz und Ines Röhe oder auch Klaus Dömer und Marcus Meier. Schon das eine tolle Sache. Das Wetter hielt entgegen aller Vorhersagen, auch wenn einige dem blauen Himmel nicht trauten. Es wurde, einer Clubmeisterschaft angemessen, Zählspiel gespielt und alle waren sich einig, dass es schon eine Netto-Unter-Par-Runde brauchte, um in den vorderen Rängen zu landen. Diese Annahme war berechtigt, eine Netto 68 brachte Iris Effenberger und Carsten Schmidt den Sieg, dicht gefolgt von Uta und Eugen Meyer mit 69 und Ingrid Türpitz und Ines Röhe, ebenfalls mit 69, die auch Brutto immerhin eine 83 spielten und damit Platz 3 belegten. Zweite Brutto wurden Erwin Hoffmann und Willi Struck mit einer tollen 82, weitere drei Schläge besser waren aber Martina Stevens und George Stubbington, denen mit einer 79 der Sieg nicht zu nehmen war. Beide nahmen strahlend ihren Preis entgegen und Martina kann sich nun dreifache Clubmeisterin 2012 nennen. In anschließenden Gesprächen wurden schon Pläne für die Verteidigung des Titels in 2013 gemacht. Bis auf einige wenige, die die Spielform nicht gut fanden, waren die meisten Spieler doch zufrieden mit der Neuerung und einige machten Vorschläge, wie man diese Clubmeisterschaft noch interessanter gestalten kann. Mal sehen, was im nächsten Jahr auf uns zu kommt.

vierermeisterschaft1