Ein Sommerfest, das diesen Namen verdient ….
19.07.2013
Sendung Plattenkiste von NDR 1
12.08.2013

Die große Hitze und schwer gesteckte Fahnen – die Clubmeisterschaft der Senioren und Seniorinnen

Einige Grade kühler hätte es – vor allem am Sonntag – schon sein dürfen, aber die Spielleitung hatte ja schon Tage zuvor die Wetterberichte im Auge und da für Samstag eine Hitzeschlacht zu erwarten war, den Start kurzerhand auf 8.00 Uhr verlegt. Ganz so dramatisch wurde es dann zwar nicht, aber eine Gewitterunterbrechung noch bevor die Damen starteten, brachte den Zeitplan dann doch ins Rutschen. Schon am Samstag stellte sich früh heraus, dass der Platz meisterlich schwer zu spielen war und am Sonntag waren die Fahnenpositionen so schwer gesteckt wie selten zuvor. Die Damen hatten damit zu kämpfen, dass an drei Par 3 die Abschläge in Höhe der Herrenabschläge gesteckt waren. Detlef P. Stevens würdigte dann auch in seiner Ansprache zur Siegerehrung den Kampfgeist aller Teilnehmer und zog seinen imaginären Hut.

Bei den Herren wurden gleich mehrere Favoriten gehandelt: Manfred Meier und Dieter Daniels als diejenigen, die seit Jahren die Meisterschaft unter sich ausmachen, aber auch Klaus Dömer und Jas Allan wurden genannt. Am Schluss des ersten Tages lagen dann Klaus Dömer und Werner Nüse mit jeweils 84 Schlägen vor Dieter Daniels mit 85 und Manfred Meier und Jas Allan mit 86 Schlägen. Das verhieß für den Sonntag ein spannendes Finale. Bei den Damen lieferten sich Ingrid Türpitz mit 84 und Martina Stevens mit 85 Schlägen das bekannte Kopf an Kopf Rennen. Ina-Maria Wennemann und Hannelore Traupe folgten schon etwas abgeschlagen mit 92 Schlägen.

Den meisten Spielern war es am Sonntag dann wieder etwas zu warm. Zwei Runden an zwei Tagen bei diesen Temperaturen gehen an die Substanz, das war deutlich zu spüren. Hannelore Traupe und Ina-Maria Wennemann verabschiedeten sich mit 102 bzw. 100 Schlägen schnell aus der Favoritenrolle, lediglich Elke Raphael spielte wesentlich besser als am Samstag und belegte mit 97 Schlägen am Samstag und 91 am Sonntag den 3. Platz. Ingrid Türpitz und Martina Stevens lieferten sich ein spannendes Duell, auch wenn Martina ihren Rückstand schnell zu einem Vorsprung ausgebaut hatte. Ingrid konnte zwar zur Mitte der Runde noch kontern, hatte aber Martina am Ende doch den Vortritt zu lassen. Mit zwei 85er Runden siegte Martina Stevens vor Ingrid Türpitz, die mit 90 Schlägen ihre 84er Runde vom Samstag nicht wiederholen konnte. Herzlichen Glückwunsch der Meisterin und den Platzierten.

Bei den Herren stellte sich schnell heraus, dass Werner Nüse seine Superrunde vom Samstag nicht annähernd wiederholen konnte. Er fiel schnell zurück und schon an der Zehn hatte er alle Gedanken an den Meistertitel verdrängt. Zur Halbzeit vorn lagen Jas Allan mit 41, Klaus Dömer mit 42 und Manfred Meier mit 44 Schlägen. Auch Dieter Daniels, Favorit so vieler Zuschauer, hatte einen schlechten Tag und musste sich mit einer 95 zufriedengeben. Peter Rennert, am Samstag mit einer 89 gestartet, spielte recht solide und brachte eine 91 nach Hause, belegte damit Platz 4. Jas Allan lieferte sich mit Klaus Dömer ein Fernduell, nach neun Löchern trennte beide lediglich ein Schlag. Aber der Golfgott schlug erbarmungslos zu. Ein schlechtes Loch brachte für Jas eine 90 und damit konnte er der evtl. noch möglichen Meisterschaft ade sagen. Er belegte in der Endabrechnung Platz 3. Manfred Meier spielte wie immer sehr solide ohne große Höhen und Tiefen und brachte eine 85 ins Clubhaus. Klaus Dömer aber ließ sich von nichts und niemand beeindrucken, zumindest schien es so. Eine 81 war nicht zu toppen und so haben wir seit Sonntag einen neuen Clubmeister, der mit sechs Schlägen Vorsprung einen souveränen Sieg einfuhr. Klaus Dömer vor Manfred Meier, das hatten einige Zuschauer getippt.

2013-08-04 18.42.58

Nach der Hitzeschlacht, glückliche Sieger und Platzierte

Fast alle Spieler waren zur Siegerehrung geblieben und feierten die Seniorenmeister. Martina Stevens ist die Siegerrede ja schon gewohnt, für Klaus Dömer war es aber eine Premiere, die er souverän erledigte. Der lang anhaltende Beifall bewies, dass alle Anwesenden mit ihren Meistern mehr als zufrieden sind und ihnen den Sieg von Herzen gönnen.

2013-08-04 18.44.22

Martina Stevens und Klaus Dömer, die Seniorenmeister 2013, mit Präsident Detlef P. Stevens

Auf ein Neues im nächsten Jahr!