Golferlebnistag am 7. Mai 2017
24.04.2017
Osterturnier 2017
01.05.2017

Der Preis der Golfschule Klaus Maag – Wiederholung erwünscht

Olaf Breker

Im April fand eine Premiere statt –  der Preis der Golfschule Klaus Maag. Unser neuer Pro scheint exzellente Beziehungen zum Wettergott zu haben, denn das Proturnier des letzten Jahres  war noch von niedrigen Temperaturen,  Schneegestöber und Windböen begleitet.  In diesem Jahr herrschte nur eitel Sonnenschein: So kann es sicherlich weitergehen.

Am bisher wärmsten Tag des Jahres war die Stimmung hervorragend.

Die Stimmung war schon im Vorfeld sehr gut, hatte doch Klaus für eine Rundenverpflegung gesorgt. Zahlreiche Golfer waren schon erstaunt, dass sie neben der Scorekarte auch  Essen und Trinken in die Hand gedrückt bekamen. Natürlich war der Platz noch nicht in einem wirklich guten Zustand, vor allem die Grüns hatten durch die lange Kälteperiode gelitten, so dass die Putts eher einer Lotterie glichen. Diese schwierigen Platzbedingungen wurden gerne hingenommen, denn das Wetter war für Anfang April außergewöhnlich gut und so hatten alle Teilnehmer eine entspannte Golfrunde vor sich.  Es wurde viel gelacht, auch die Gäste von Klaus aus Dortmund und Kiel fühlten sich sichtlich wohl und die Zusammenstellung der Flights tat ihr Übriges. Gut gelaunt trotz der oftmals nicht so guten Ergebnisse trafen sich alle wieder im Clubhaus und zum ersten Mal in dieser Saison war die Terrasse gut gefüllt. Andrew, unser neuer Koch, hatte leckere Hausmannskost bereitet, die allen Teilnehmern sehr mundete. Ein sicheres Indiz dafür, dass gute Zutaten und eine professionelle Zubereitung die Grundvoraussetzungen für  zufriedene Golfer nach der Runde sind.

Im Anschluss folgte die Siegerehrung. Klaus legte sich bei seinen Preisen mächtig ins Zeug, bis in die Sonderwertungen hatte er für attraktive Preise gesorgt. Bruttosieger wurde mit 27 Punkten der 10jährige Leon Kolvenbach, die Damenwertung ging an Marion Eigener, die mehr als überrascht über ihren Sieg war. Die Nettowertung A konnte Satsiri Komorowski für sich entscheiden, in der Gruppe B gewann Volker Becker. Für beide Nettosieger hatte sich Klaus Maag etwas Besonderes einfallen lassen: Sie erhielten jeweils ein individuell gefittetes Cleveland RX3 Wedge, um ihr Spiel rund um die Grüns noch weiter verfeinern zu können. Alle fühlten sich noch lange bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse wohl und so klang der Abend bei angeregten Gesprächen erst spät aus.

Die Ergebnisse:

  1. Brutto Herren: Leon Kolvenbach 27 Punkte
  2. Brutto Damen: Marion Eigener 12 Punkte

Netto Klasse A:

  1. Satsiri Komorowski 37 Punkte
  2. Peter Cromm 36 Punkte
  3. Gerd W. Cromm 35 Punkte

Netto Klasse B:

  1. Volker Becker 35 Punkte
  2. Alfons Kettwig 34 Punkte
  3. Elmar Krawinkel 34 Punkte

Alle Sieger und Platzierten des Preises der Golfschule 2017.